WFS-Versicherungs-Rating

WFS-Ratings bewerten
seit 2005 zu jedem Quartal
die Bedingungswerke von
mittlerweile 12 Versicherungssparten.

WFS-Ratings gewährleisten
höchste Markttransparenz.

Sie sind unverzichtbar
für Vermittler
und Verbraucher.

Produkt & Kritik

Weitere Produkt-Kritiken finden Sie als Abonnent auf www.risiko-vorsorge.net

Die neue Unfallversicherung der VHV: neue Bausteine, Vor- und Nachteile

Zum 01.07.2015 hat die VHV ihre bisherige Unfallversicherung um zusätzliche Bausteine erweitert und in diesem Zusammenhang auf ein durchgeschriebenes Bedingungswerk umgestellt. Weitgehend ist das eigentliche Bedingungswerk inhaltlich gleich geblieben, im Detail wurden jedoch einige Leistungserweiterungen neu aufgenommen. Diverse Rechtsschreibfehler bei Erstveröffentlichung der Bedingungen verweisen auf ein fehlendes Endlektorat. Tatsächlich habe man für die Neuauflage im August 2015 über 300 Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler beheben müssen.

Weiter zum Artikel
 

Aktuelle Problemstellungen bei den Sachtarifen der InterRisk

Die aktuellen Unfallbedingungen der InterRisk werfen gewisse Probleme bei der Bewertung von GDV-Garantie, Arbeitskreis-Garantie und Innovationsklausel auf. Identische Probleme gelten jedoch auch für alle anderen Sparten aus dem Hause InterRisk.

Weiter zum Artikel
 

Die neue Privathaftpflichtversicherung BOX flex der Axa

Mit Bedingungsstand 09.2014 hat die Axa ein neues Bedingungswerk eingeführt, welches die bisherigen Produktlinien Box Plus sowie Dual ersetzen soll. Es stellt sich allerdings die Frage, ob der Anbieter mit der Markteinführung zumindest solange hätte warten können, bis ein ordentliches Lektorat der Bedingungen erfolgt wäre. Ein solches scheint nicht besonders kritisch stattgefunden zu haben. Beispielhaft seien einige Besonderheiten des neuen Tarifes näher benannt.

Weiter zum Artikel
 

AKTUELL
Verstoß gegen den GDV-Verhaltenskodex

Landesjagdverbände & Gothaer: Irreführende Bewerbung von Jagdhaftpflicht-Tarifen?

„Risiko & Vorsorge“ engagiert sich immer wieder mit der Analyse und Bewertung von Risiken im Jagdwesen. Die Befassung mit dieser Materie bedingt auch einen Blick in das Geschäft der Versicherer über die Landesjagdverbände.

Weiter zum Artikel
 

Neues vom Markt
Funktionsinvaliditätsversicherungen (FIV)

Immer mehr Versicherer platzieren neue Funktionsinvaliditätsversicherungen (FIV) auf dem Markt. Noch immer ist nicht entschieden, ob der Markt der Zukunft den Sach- oder den Lebensversicherern gehören wird, auch wenn aktuell vieles für die Sachversicherer spricht, die als erstes ihren entsprechenden Markteintritt hatten.

Weiter zum Artikel
 

Aktuelles zur Jagdhaftpflichtversicherung

In den letzten Monaten war der Markt der Jagdhaftpflichtversicherung stark in Bewegung. Besondere Aufmerksamkeit haben in diesem Zusammenhang die Anbieter Gothaer, GVO und VGH verdient.

Weiter zum Artikel
 

Die neue Jagdhaftpflichtversicherung der Bayerischen

Zum Jahreswechsel ist die Bayerische mit einer Reihe neuer Tarife auf den Markt gekommen. Die Werbebotschaft des Versicherers führt jedoch leider in die Irre, wie bereits ein kurzer Blick in die Bedingungen zeigt. Zunächst einmal sieht Ziffer 5.1 der Bedingungen eine durchaus ansehnliche Deckungssumme von 20 Mio. Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, höchstens jedoch 15 Mio. Euro je geschädigter Person vor.

Weiter zum Artikel
 

Ausschluss für Schäden durch feindselige Handlungen im Rahmen der Rechtsschutzversicherung

Wie beispielsweise auch im Rahmen privater Haftpflichtversicherungsprodukte (z.B. nach Ziffer A2-1.3 AVB PHV der Musterbedingungen des GDV mit Stand 25.08.2014) sehen Rechtsschutzversicherer (z.B. Allianz, Advocard, Allrecht, Arag, ConceptIF, Concordia, D.A.S, Debeka, HUK-Coburg, jurpartner, KS/AUXILIA, Medien-Versicherung, NRV, Rechtsschutz Union, Roland) in ihren Versicherungsbedingungen analog zu Ziffer 3.2.1 der Musterbedingungen des GDV (ARB 2012, Stand Oktober 2014) üblicherweise auch einen Ausschluss für Rechtsstreitigkeiten als Folge feindseliger Handlungen vor.

Weiter zum Artikel
 

Mitversicherung von Verbrechen bei der KS/AUXILIA

Eine Besonderheit der KS/AUXILIA ist die Mitversicherung auch des Vorwurfes eines begangenen Verbrechens von einer versicherten Person im Rahmen des Spezial-Straf-Rechtsschutzes.

Weiter zum Artikel
 

Neue Auslandsreisekrankenversicherung der Gothaer

Zum 01.01.2015 hat die Gothaer eine neue Auslandsreisekrankenversicherung auf den Markt gebracht. Der Tarif MediR kann in den Tarifstufen MediR S 8 bis MediR S 12 für Singles bzw. MediR F 8 bis MediR F 12 für Familien abgeschlossen werden. Je nach Tarifstufe beträgt die maximale Reisedauer 8 bis 12 Wochen.

Weiter zum Artikel